Nomen est Omen: Mit zwei großen Pflanzaktionen von Park- und Obstbäumen wurde die Marie-Baum Schule ihrem Namen voll gerecht. Auch die Rhein-Neckar-Zeitung hat über die nachhaltige Aktion des BNE-Teams der Schule mit Unterstützung der Stadt Heidelberg berichtet (hier geht es zum Artikel).

Nach einigen Vorbereitungen begann die Begrünung am 04.05.2021 mit der Pflanzung von zwei Ahorn, einer Buche und einer Linde auf der großen Wiese neben dem Schulhof. Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass die Bäume dank ihrem optimalen Standort und einem raffinierten Bewässerungssystem (unser Hausmeister Herr Friedrich) möglichst rasch gedeihen und an der Südseite der Schule zusätzlichen Schatten spenden mögen. Hier sind schon einmal ein paar Eindrücke unserer ersten Pflanzaktion.

Den zweiten Pflanztermin am 09.06. wuppten die Schüler:innen des diesjährigen Abi-Jahrgangs 2021. In Anlehnung an deren diesjähriges Motto “der Apfel fällt nicht weit vom (Baum) Stamm” pflanzten sie unter der Anleitung von Lehrer Christian Adolf einen Apfelbaum vor dem Eingang der Marie-Baum-Schule. In die Stützpfosten werden dann noch die Namen der diesjährigen Abiturient:innen eingraviert.

Vielen Dank an alle Schüler:innen und Lehrer:innen, die tatkräftig gegraben, geschleppt und gepflanzt haben. Der grüne Daumen am Bande geht besonders an Frau Wiese und Herrn Adolf, die das Projekt mit Unterstützung durch die Stadt Heidelberg und das Landschaftsamt mit Rat und Tat geplant und umgesetzt haben. Last but not least vielen Dank an den Gartenbaubetrieb Höger in Bammental für die fachkundige Beratung und die kerngesunden Jungbäume sowie an unseren Hausmeister Herrn Friedrich, der nicht nur beim Pflanzen mit angepackt hat, sondern sich auch weiterhin bei der Bewässerung und Pflege um deren Wohlergehen sorgen wird.

PS