Vorab gilt: Die Schule darf nicht besucht werden, wenn trockener Husten, Fieber ab 38,0°C oder Störungen des Geruchs- und Geschmackssinns vorliegen oder wenn der Kontakt zu einem mit COVID-19-Erkrankten nicht länger als 14 Tage zurückliegt. Das Kultusministerium und das Landesgesundheitsamt veröffentlichen dazu eine klar verständliche Handreichung im Internet. Sollten andere (chronische) Erkrankungen mit ähnlichen Symptomen vorliegen, wird um Rücksprache mit den Klassenlehrer*innen gebeten. Eine ärztliche Bescheinigung darüber kann hilfreich sein. Bei Auftreten solcher Symptome während des Unterrichts steht der Sanitätsraum zur Verfügung, wo sich Infomaterial zum weiterem Vorgehen befindet.

Des Weiteren darf die Schule nach der Rückkehr aus einem „Risikogebiet“ nicht betreten werden. Beachten Sie hier die gültigen Quarantäne-Anweisungen.

Besucher der Schule müssen sich vor Betreten der Schule im Sekretariat anmelden und eine Gesundheitserklärung unterschreiben.

Wer die Besuchspflicht der Schule aus medizinischen Gründen aussetzen muss, der möge sich bitte mit seinem Klassenlehrer (oder der Abteilungsleitung) rechtzeitig in Verbindung setzen und sich regelrecht entschuldigen. Ihr müsstet dann euren Verpflichtungen von zu Hause aus nachkommen.

  1. Meidet überfüllte öffentliche Verkehrsmittel und kommt zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Schule. Auch wenn ihr euch freut, die anderen zu sehen, verzichtet bitte auf alle Begrüßungsrituale mit Berührung. Haltet vor dem Schulhaus, in den Fluren und Toiletten mindestens 1,5 m Abstand zu Lehrern und zu Schülern anderer Klassen. Achtet besonders bei Ankunft darauf. Vermeidet das Herumstehen auf den Fluren und bevorzugt bitte Frischluft. In Eurer Klasse oder festen Lerngruppe gilt das Abstandsgebot nicht. Die Pausen dürft ihr gemeinschaftlich im Klassenraum machen.
  2. Nutzt zur Sicherung des Abstands auch die Wartemarkierungen. Die Schule verfügt über eine Wegeführung. Beachtet, dass der Vordereingang ein Eingang ist und das Schulhaus über den Hinterausgang verlassen werden muss. Die Klassenzimmer im UG können über den Keller-Hintereingang erreicht werden.
  3. Bitte bei Betreten des Schulhauses die Hände 30 Sekunden desinfizieren und auch zwischendurch häufiger mit Seife waschen (Anleitung: Händewaschen in 30 Sekunden). Die Händehygiene ist besonders nach Naseputzen, Türklinken- oder Lichtschalternutzung und vor Nahrungsmittelaufnahme wichtig. Mit den Händen grundsätzlich möglichst nicht ins Gesicht fassen.
  4. Grundsätzlich gilt seit 19.10. Maskenpflicht sowohl im Schulgebäude, also auch während des Unterrichts. Wir bitten um frühzeitige Rücksprache mit dem Klassenlehrer sollten medizinische Gründe dagegensprechen. Zum Essen und Trinken in den Klassenzimmern können die Masken abgelegt werden, wenn 1,5 m Abstand zu Mitschülern eingehalten wird. Auf den Fluren darf nicht gegessen werden. Im weitläufigen Schulhof darf die Maske abgenommen, allerdings ist dann wieder der Mindestabstand einzuhalten. Bitte beachtet den richtigen Umgang mit den Alltagsmasken.
  5. Achtet auf die Hust- und Niesetikette, hustet und niest also möglichst in die Ellenbeuge und haltet dabei größtmöglichen Abstand zu anderen. Nutzt notfalls Einmaltaschentücher und wascht euch anschließend die Hände. Hier auch ein anderes eindrückliches Video, das die Luftströmungen bei Husten veranschaulicht.
  6. Das regelmäßige Stoßlüften alle 20 min über 3 Minuten lang der Räume ist notwendig, auch bei niedrigen Außentemperaturen. Gekippte Fenster hingegen führen zu Wärmeverlust. Bitte denkt besonders im Herbst und Winter an ausreichend warme Kleidung!
  7. Bringt euer eigenes Trinkwasser und Essen mit. Der Wasserspender der MBS ist außer Betrieb. Die Nachbarschule darf nicht betreten werden.

Der Schulbetrieb ist vom landesweiten Infektionsgeschehen abhängig. Seid also achtsam und helft mit! Nutzt dazu auch die Corona-Warn-App: ZUSAMMEN GEGEN CORONA!

Für Rückfragen aber auch gute Ideen sind das Pandemie-Team (Frau Boiteux, Frau Pietsch, Herr Adolf und die Schulleitung Frau Köhler) gerne für euch da.

Weitergehende Informationen zu COVID-19:

 

 

Pandemie-Team der MBS